Bellizisten

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Freitag, 7. April 2016

Schon jahrelang ereifern wir hier unten uns über Imperialisten, Bolschewisten, Kapitalisten, Militaristen, Faschisten, Rassisten, Satanisten, Zionisten, Kolonialisten, Narzissten, Masochisten, Hedonisten, Terroristen, Opportunisten, Lobbyisten, Mammonisten und viele weitere, der menschlichen Spezies entsprungene Minderheiten. Jedes Mal hoffen wir inständig, dass es auch noch normale Erdenbürger gibt.

Eine ganz besondere Gruppe des homo sapiens haben wir aber bislang sträflich vernachlässigt: Die Bellizisten. Manche unserer sprachlich mangelhaft vernetzten Zeitgenossen denken vielleicht, dass es sich dabei um Schönlinge handelt, da das Substantiv „Bella“ schließlich mit „Schöne“ übersetzt werden kann. Die meisten teutonischen Mitmenschen werden dabei auch sofort an „Bella Italia“ denken, das südliche Land im Mittelmeer, von dem schon Barbarossa und Goethe hemmungslos geschwärmt haben. Weiter

Vault 7

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Mittwoch, 15. März 2017

Mit freudigem Interesse beobachten wir hier unten, wie sich das anglo-amerikanische Imperium mit wachsender Geschwindigkeit selbst zerlegt. Ob es nun die Machtkämpfe der Cliton-Obama-Kriminellen mit den Trump-Weißnacken in Washington, die EU-Exit-Apologeten in Westeuropa mit den Brüsseler Bürokraten, die Auseinandersetzungen Berlins mit Warschau und mit dem Migrantenzügler Erdogan oder die Pfeifen-im Walde-Veranstaltungen diverser NATO-Bataillone an der Ostfront sind: Dies alles beweist nur, dass das Ende der westlichen Hegemonie nahe herbeigekommen ist.

Und nun, anscheinend völlig unbemerkt von der Wahrheitspresse unseres Sprachkreises, erleben wir seit Anfang des Monats die Mutter aller bisherigen Skandale: „Vault 7“. Weiter

Allahu Akbar

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Aleppo-Barrikade

Montag, 13. Februar 2017

Um es gleich mal vorweg zu nehmen: Wir hier unten finden das neue Monument des Deutschsyrers Manaf Halbouni auf dem Neumarkt, welches von Dresdener Gutmenschen unter Führung des derzeitigen Oberbürgermeisters Dirk Hilbert auf dem Platz vor der Frauenkirche enthüllt wurde, den Themen unserer Zeit angemessen und voll gelungen.

Aleppo Barrikade Weiter

Bleigießen

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

1. Januar 2017

Leider ist in den Wirren des letzten Jahrzehnts der schöne deutsche Brauch des Silvester-Bleigießens nahezu untergegangen. Das ist schade, denn aus den Formen, die das verflüssigte Metall in seiner zufälligen Schockstarre annimmt, nachdem es in das kalte Wasser gestürzt wurde, konnte man mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit herauslesen, wie die individuelle oder die allgemeine Zukunft des Neuen Jahres aussieht. Wir hier unten haben uns dieser alten Gepflogenheit wieder zugewandt, weil wir glauben, dass weder die Vorhersagen unserer Regierung, noch die der Einheizpresse oder gar die der alternativen Blogger, in irgend einer Weise höheren Prognosewert über unser Leben im neuen Jahr ausweisen können.

Weiter

Jahreswechsel 2016/2017

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Sehr geehrte Leserschaft!

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und eine gesundes und friedliches Jahr 2017.

Danke, dass Sie sich für meine Meinungsäußerungen interessiert haben.

Wenn Sie zwischen Weihnachten und Neujahr etwas Zeit haben, dann schauen Sie sich mit Ihren Lieben diesen  Film an, den Simon Cellan Jones 2003 für die BBC gedreht hat. Mithilfe dieses Streifens zur „Eroica“ des jungen Ludwig van Beethoven gelingt es Ihnen vielleicht, wie mir, die antihumanen Machenschaften der Weltmammonisten mal eineinhalb Stunden zu vergessen. Dabei kann viel Mut und Humanismus entstehen, wie es m.E. kein anderer so genial geschafft hat, über die Musik an uns heranzutragen. Sie müssen sich ganz in Ruhe darauf einlassen! Wenn Sie sich (zum wievielten Mal?) zu Silvester auch noch die 9. Sinfonie vom deutschen Musikgroßmeister gönnen, werden sie mehr humanistische Kraft inhalieren, als Sie für das vor uns liegende neue Jahr benötigen.

Mit lieben Grüßen

Ihr Christian Friedrich Schultze

PS: Wer etwas über die Aussichten für 2017 wissen möchte, der lese auch diesen Artikel !

Post Faktum

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Sonntag, 3. Advent 2016

Ein Tatbestand, eine Gegebenheit oder eine Tatsächlichkeit sind grundlegende Begriffe der modernen Philosophie und Rechtswissenschaft, die Faktizität. Man kann „Faktizität“ auch als konkreten Lebenssachverhalt (Faktum) oder als „Bestandsaufnahme“ aller Umstände eines menschlichen Tuns definieren.

Wir hier unten sind uns nicht ganz sicher, ob die derzeitige deutsche „Zivilgesellschaft“ alle Umstände ihres diversen Tuns stets richtig versteht oder verstehen möchte. Diese Frage scheint offenbar auch Teile unserer Regierung, unseres Parlaments und unserer Einheizpresse umzutreiben. Darum arbeitet die ewige Kanzlerin mitsamt ihren Unterstützern Tag und Nacht daran, Licht in das Dunkel der politischen Begriffswelten zu bringen und trägt die Fackel der Entwicklung postmodernen Neusprechs vorbildhaft voran. Dabei werden ohne Unterlass vollkommen neue Begriffe erfunden oder alte umgedeutet. Weiter

1 2 3 4 5 6 7 8 12