Wohlstandsverblödung

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Mittwoch, 31. Oktober 2018 – Reformationstag

Auf die Notwendigkeit einer Reformation der deutschen Demokratie nach der Wiedervereinigung 1990, nach 9/11, nach der Agenda 2010 im Jahre 2003, nach der Bestätigung des ESM-Paktes (Vertrag über den Euro-Stabilitäts-Mechanismus) durch den Bundestag am 29.9.2012, nach der „Grenzöffnung“ für Migranten aus aller Welt am 5.9.2015 durch Angela Merkel usw. usf., haben wir hier unten immer wieder hingewiesen (siehe u.a. hiermit).
Stattdessen hat sich seit der Übernahme der bundesdeutschen Staatsgewalt durch die DDR-FDJ-Sekretärin mit „Migrationshintergrund“ schleichend, aber erfolgreich, ein globalistischer, linksgrüner Meinungsfaschismus etabliert, der die guten Ansätze des als Selbstverwaltungs-Obergesetz der deutschen Besatzungszonen installierten Grundgesetzes mit diversen Gesetzeswerken (z.B. NetzDG) Stück für Stück beseitigt.
Weiter