Tag der Freiheit?

Veröffentlicht in: Glosse der Woche | 1

Mittwoch, 5. August 2020

Am 12. April diesen Jahres erschien der charismatische Multimilliardär Bill Gates in der ARD-Tagesschau, um der hiesigen Bevölkerung Mut bei der Überwindung der Corona-Pandemie zuzusprechen. Er versprach, sich dafür einzusetzen, dass umgehend ein Impfstoff produziert wird, der alle Menschen, also knapp 8 Milliarden unserer Erdenspezies, immun gegen Sars-Cov-2 machen kann, vielleicht sogar gegen Schnupfen, Influenza, Aids, Krebs und die mannigfachen anderen Krankheiten, zum Beispiel Demenz oder Irrsinn. Schließlich könnte nach einer Impfung mit dem ganz neuartigen Stoff den Massen fast wieder eine Normalität gestattet werden, wenn auch nicht die alte…

Weiter

Mundnasebedeckung

Veröffentlicht in: Glosse der Woche | 0

Montag, 26. Juli 2020

Der Humor der Coronapandemie-Erfinder ist wirklich bewundernswert und skurril. Da muss man erst mal drauf kommen: Mundnasebedeckung! Sie sind sprachlich korrekt und ehrlich. Sie sagen nicht, dass es eine Infektions-Schutzmaske sei. Sie behaupten auch nicht, dass diese Mundnasedeckung, ob sie nun gehäkelt, gestrickt, selbstgenäht, auf dem Flohmarkt erstanden, aus China importiert oder sonstwie herbeiorganisiert ist, gegen Infektionen, Krankheiten oder Tod schützen kann. Sie sagen nur, dass die Mundnasebedeckung in bestimmten Gegenden und Lokalitäten vor der Corona schützt.

Weiter

Ramadan 2020

Veröffentlicht in: Glosse der Woche | 1

Freitag, 24. April 2020

Gestern Abend begann der wichtigste Fasten- und Feiermonat der Moslems aller diesartigen Konfessionen. Selbstredend auch in Deutschland!

Wir hier unten, die derzeit unter den lock-up– und shut-down-Gesetzen der Merkel-Spahn-Diktatur stehen, sehen den kommenden Wochen mit Hochspannung entgegen. Wir gehen nämlich davon aus, dass die noch nicht so lange hier Wohnenden den schon fast ewig hier Lebenden einen großen Gemütsvorteil voraus haben: Ihnen fehlt der deutsche Kadavergehorsam.

Weiter

Einbrecher

Veröffentlicht in: Glosse der Woche | 0

Ich danke den Einbrechern, die am 20. April (!) 2020 meine Webseite gehackt und eine Reihe an Daten und Bildern löschen konnten, für ihre wochenlangen Bemühungen, die wir im neuen Jahr verfolgen konnten. Sie haben damit auf einige Sicherheitslücken meiner Seite hingewiesen, die wir nun beseitigen konnten.

Ihren weiteren diesbezüglichen Bemühungen möchten wir natürlich keinen Erfolg wünschen. Ich hingegen werde mich weiterhin bemühen, meine Artgenossen mit menschheits- und regierungskritischen Beiträgen zu beglücken. Vielleicht wird dadurch die Anzahl derer, die Immanuel Kants Forderung folgen wollen, dass jeder den Mut haben sollte, seinen freien Verstand zu benutzen, ein wenig zunehmen.

Am 24. April 2020, dem Jahr der Krönungsgrippe

Recht und Freiheit

Veröffentlicht in: Glosse der Woche | 3

Gründonnerstag, 9. April 2020

Nachdenken: Gründonnerstag, Abendmahl, Karfreitag, Kreuz, Dornenkrone, Angst, Todesangst, Corona, Krone, Krönung, Ostern, Ramadan, Covid 19, PCR-Test, Viren, Mikroben, Krankenhauskeime, Schnelltests, Statistik, Christen, Moslems, Kinder, Alte, Kranke, Helden, Danke, Geld, Geld, Geld, Fiatgeld, Geldfluss, Steuern, Grundgesetz, Infektionsschutzgesetz, Seuchenverordnungen, Allgemeinverfügungen, Impfpflicht, Verfassung, Menschenrecht, Recht der Deutschen, Freiheit, Krokodilstränen, social distancing, Versammlungsfreiheit, Meinungsfreiheit, Post- und Fernmeldegeheimnis, Wahrheit…

Nach Angaben der Johns Hopkins Universität, Stand 9. April, 9:40 Uhr, waren weltweit 1.484.811 Menschen coronapositiv bestätigt. Das sind 0,02 Prozent der Weltbevölkerung.

Und deswegen legt man die gesamte Menschheit lahm?!

Neueste Fragezeichen: https://www.rubikon.news/artikel/fakten-zum-virus

Klopapier

Veröffentlicht in: Glosse der Woche | 0

Freitag, 13. März 2020

Endlich ist es soweit! Als eine der letzten europäischen Regierungen hat auch die Bundesregierung Deutschlands eine Quarantäne weitgehenden Ausmaßes verfügt. Das bedeutet Grenzschließungen, Schulschließungen, Veranstaltungsverbote, ggfs. Ausgangssperre usw. usf.

Die Merkelregierung war eine der letzten, die in Europa zu solchen Maßnahmen griff, obwohl diese durchaus bereits seit längerem geboten schienen, wie das Beispiel China zeigt. Wir hier unten können das Zögern jedoch verstehen, brachen damit doch alle Träume von den Vereinigten Staaten von Europa krachend in sich zusammen. Jeder Staat der 28 machte, was er wollte und für angezeigt hielt, jedes Bundesland verfügte etwas anderes und die Subsidiarität ging bis hinunter zu den Kommunen, wo jede eigene Maßnahmen für vordringlich hielt.

Weiter