Freiheitlichkeit

Veröffentlicht in: Glosse der Woche | 2

Montag, 25. Februar 2022

Just zum orthodoxen Osterfest, welches Russen und Ukrainer in Russland und in der Ukraine, aber auch in der ganzen Welt, vor allem in Polen und in Deutschland, feiern, beging die F.D.P. ihren 73. ordentlichen Parteitag. Wir hier unten lernten bei dieser Gelegenheit, dass die Freien Demokraten Deutschlands auch fürderhin unvermindert für Frieden, Freiheit und Demokratie kämpfen werden, so wie wir älteren Zeitzeugen das seit deren Gründungsparteitag am 12. Dezember 1948 in Heppenheim kennen.

Weiter

Die Lüge und der Mammon

Veröffentlicht in: Meine Kolumne | 1

Sonntag, 10. April 2022

Es begann im Sommer 1989. Die gefälschten Kommunalwahlen im Frühjahr jenes Jahres in der DDR, die Entwicklungen von „Glasnost und Perestroika“ in der UdSSR und die „Abstimmung mit den Füßen“ der meist jungen DDR-Leistungsträger nach der Grenzöffnung in Ungarn, erschütterten nicht nur Deutschland und Europa, sondern auch die Welt – wie wir DDR-Kerzenträger erst Jahre danach erkannten. Wir wollten damals Recht und Freiheit und Frieden. Hehre Ziele, denen sich niemand verschließen konnte und die in jedermanns Munde waren. Hatten wir doch (fast) alle das Empfinden, einem Atomkrieg über Deutschland und Europa entkommen zu sein. Keine Angst mehr davor, sichere Gewährleistung von Grundrechten wie Rede-, Presse- und Versammlungsfreiheit, wichtiger für viele damals noch die Reisefreiheit und für nicht wenige die Gewerbefreiheit – endlich auf eigene Verantwortung am freien Handel und Wandel der Welt teilnehmen zu können…

Weiter

Der Russe kommt!

Veröffentlicht in: Glosse der Woche | 4

Sonnabend, 5. März 2022

Niemand hat es geglaubt und angeblich waren außer den Eingeweihten alle davon überrascht, dass sie es wahr machen: Die Russen haben den III: Weltkrieg begonnen; oder zumindest in eine heiße Phase übergeleitet. Am Morgen des 24. Februar sind sie trotz des Tauwetters in der Ostukraine von Norden, Osten und Süden in ihren ehemaligen Bruderstaat eingefallen.

Weiter

Wahrnehmungsmanagement

Veröffentlicht in: Meine Kolumne | 0

Dienstag, 15. Februar 2022

Seit Gustave le Bons Thriller „Psychologie der Massen“ – geschrieben 1895 und seitdem weiterentwickelt von Myriaden gut bezahlter Psychologen und Marketingmanager – weiß der belesene Zeitgenosse, dass die menschliche Wahrnehmung der Wirklichkeit mit der objektiven Realität nicht unbedingt etwas gemein haben muss.

Weiter

Orientierungshilfen

Veröffentlicht in: Glosse der Woche | 3

Dienstag, 1. Februar 2022

Während „draußen im Lande“ die Omicron-Seuche in nie gesehenem Ausmaß immer weiter um sich greift und die Inzidenzen galoppierend in den Himmel schießen, traf sich der Deutsche Bundestag vergangene Woche unter schwierigsten Sicherheits-Bedingungen zu einer Debatte über die Abwägung unveräußerlicher Grundrechte im Rahmen der Einführung einer allgemeinen Impfpflicht in der BRD. Aus „beruflichen“ Gründen waren wir hier unten gehalten, diese zukunftsbestimmende Debatte unserer Regierungsdarsteller sowie unserer hunderten Volksdeputierten anzusehen und anzuhören.

Weiter

Gas

Veröffentlicht in: Meine Kolumne | 0

Montag, 24. Januar 2022

Mit diesem Stichwort, sehr verehrte Leserinnen und Leser, verbindet sich für uns Deutsche die Kernfrage unserer Erbschuld: Waren es unsere Vorfahren, die mit Gas den Holocaust vollenden wollten oder ist dies eine Erfindung unserer damaligen Feinde, die im 1. Weltkrieg den Gaskrieg an den Westfronten einleiteten, bis man sich einige Jahre später auf das Verbot dieser Waffengattung einigte?

Heutzutage hat Gas eine andere Bedeutung. Von dieser Kohlenwasserstoffspende unserer Mutter Erde hängt gegenwärtig das Wohl und Wehe der „westlichen“ Gesellschaft und unseres Lebensstandards im allumfassenden Umfang ab. Leider haben das weder die grünen Weltrettungsideologen noch die NATO-Strategen verstanden: Wenn Russland kein Gas mehr liefert, gehen hier in Deutschland die Lichter aus. Allerdings nicht nur hier! Denn auch die Ukraine kann ohne russisches Gas- und weißrussische Diesellieferungen nicht lange überleben. Das sind die schlichten Tatsachen im Rahmen des derzeitigen Russland-NATO-Konfliktes.

Natürlich klingt es für den coronageschädigten Mitteleuropäer bombastisch, wenn jetzt Blinken, Stoltenberg und Truss verkünden, dass sie mit den ukrainischen Faschisten mitmarschieren und ihnen letale Waffen liefern werden, weil der Einmarsch der Russen in das Kernland des Kiewer Rus unmittelbar bevorstehe. Aber wie es für den deutschen Michel offenbar keine Covid-Logik gibt, gibt es für ihn auch keine Gaslogik. Denn: Warum zum Teufel sollten die Russen in die Ukraine einmarschieren, wenn sie nur den Gashahn zudrehen müssen? Und das nicht nur in Richtung Ukraine, sondern für ganz Westeuropa! Das scheint sogar Kanzler Scholz, Außenamtschefin Baerbock und Ex-Marinechef Kay-Achim Schönbach bewusst geworden zu sein.

Uns hier unten ist schon seit geraumer Zeit klar, dass oftmals nur die Militärs klaren Kopf bewahren. Oder Geheimdienstchefs vom Schlage Hans-Georg Maaßens.

Die Wende 2022 ist vorbereitet!

Wieder aktuell

Cui bono Corona ?

Sonnabend, 29. Februar 2020 Dass die britische Krone in Porton Down nunmehr einen eigenen Virus entwickeln ließ, kann man wohl als Gerücht einstufen. Ob die in Wuhan ausgebrochene Virusmutation des berühmten SARS eine... Weiterlesen

PEGIDA200

Montag, 17. Februar  2020                                            Der 75. Jahrestag des Versuchs der Bombenvernichtung Dresdens und... Weiterlesen

Messias

Aus gegebenem Anlass am 25. April 2017: Er ist wieder da! Freitag, 03. Dezember 2011 So wie die ganze Christenheit auf Erden und angeblich 49 Prozent der Deutschen, warteten auch wir im Advent... Weiterlesen