1. Detlef Schnitker

    Liebe Freunde,

    hier ein wunderbarer Artikel zum neuen Jahr:

    https://www.achgut.com/artikel/gestern_an_der_tanke_danke_liebe_doofe_danke

    Und wenn man dann vom dialektischen Materialismus einmal absieht, wo die Entwicklung der Menschheit eine lineare Fortentwicklung von sich bekämpfenden Klassen ist,

    dann sollte man die Gesellschaft als Wiederholung der Geschichte in Form eines Ständestaates mittelalterlicher Prägung anschauen.

    Unter dieser Sicht bekommt der Artikel eine besonders erhellende Note:

    Wir haben den

    Erster Stand: (Klerus) Interlektuelle und Intelligenzler der dominierenden wissenschaftlichen Meinungskomplexes

    Zweiter Stand: Großkapitalisten wie die Rockefellers, Gates und Zuckerberg

    Dritter Stand: Der übrige Rest der Gesellschaft, die Doofen und Fleißigen und Steuerzahler

    Seit längerem bin ich der Meinung: soviel Mittelalter wie derzeit gab es seit dem Mittelalter nicht mehr!

    Man sollte nicht sagen, daß es in der Geschichte der dialektischen Fortentwicklung keine Wiederholung und keinen Rückschritt geben kann.

    Freiheitliche Grüße

    Lingau Latina sit Unio Europaea propria lingua franca et lingua administrationis.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image