Willkommenskulturelle

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Dienstag, 26. März 2019

Wie im Spätmittelalter die Erfindung der Buchdruckkunst mit beweglichen Lettern, ist die Errichtung des Internets in unserer Zeit eine der größten Gefahren für den geordneten Herrschaftsverlauf. Wenn Informationen unzulänglichster Art, unsortiert nach Wahrheit und Lüge, richtig oder falsch, einem, sagen wir mal, schlecht bis mittelmäßig gebildeten Volk ungeprüft massenhaft zur Verfügung gestellt werden, muss sich niemand wundern, wenn die überwiegende Mehrheit der Gesellschaft konfus wird und kein X mehr von einem Ypsilon unterscheiden kann. Dies kann leicht zu Massenschlächtereien führen!

Deshalb wurde die Demokratie erfunden. In einer solchen soll man auf die Vernunft der Mehrheit bauen, weil aufgrund der Kognitionslehre niemand jemals die volle Wahrheit kennen kann. Die Schwarmintelligenz wird es also richten, glaubt zumindest die Mehrheit. Hat sich auch diese geirrt, ist ja bei der nächsten Aus-Wahl der Staatslenker ein Umsteuern möglich. Weiter

Gut und gerne hier leben wollen…

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Mittwoch, 6. März 2019

In den vergangenen Wochen kursierten in den alternativen Medien verschiedene Berichte, wie sich in türkischen, mittelnahöstlichen und nordafrikanischen Flüchtlingslagern neue Aufbruchsbewegungen in das hoch gelobte Land der Deutschen formieren. Angeblich existieren dort Werbebroschüren in arabischer und anderen Sprachen, welche Anleitungen enthalten, wie man in der Bundesrepublik vom illegalen Grenzübertreter erfolgreich zum Asylbewerber mit erstklassiger Unterbringung und ausreichender Alimentierung werden kann. Sie sind offenbar hoher Anreiz für viele südländische Mitmenschen, eine ungewisse Reise aus der menschenunwürdigen Tristesse ihrer so genannten Flüchtlingslager oder aus der Perspektivlosigkeit ihrer Lebensräume anzutreten. Weiter

Greta

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

 

Sonnabend, 2. März 2019

Greta Tintin Eleonora Ernman Thunberg ist eine schwedische Klimaschutzaktivistin. Ihr Einsatz für eine konsequente Klimapolitik findet international große Beachtung. Die von ihr initiierten Schulstreiks für das Klima sind inzwischen zur Bewegung Fridays For Future angewachsen. Sie ist 16 Jahre alt, Autistin, Schwedin und etwas unterentwickelt. Aber mit Hilfe der Europäischen Union und George Soros ist sie binnen kurzem zu einer Klimaheiligen geworden. Ihre Idee ist es, Kinder und Schüler anzuregen, freitags die Schule zu schwänzen und stattdessen für den Klimaschutz zu demonstrieren. Zurzeit beehrt sie Deutschland. Wir hier unten gehen davon aus, dass nächstens die Zensuren der europäischen Schüler in den MINT-Fächern schlagartig das Niveau der asiatischen, insbesondere der chinesischen, Schüler erreichen werden. Weiter

The Global Pact For Migration

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Freitag, 2. November 2018

„Der Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“

Am 11. und 12. Dezember diesen Jahres wird unsere Regierung in Marrakesch diesen von Beamten der UNO erarbeiteten sogenannten Pakt für Migration unterschreiben, der angeblich keine völkerrechtliche Verbindlichkeit implizieren soll. Wir hier unten fragen uns verwundert: Weshalb schließt man ihn dann ab und warum sind z.B. die USA, Australien, Ungarn und Österreich, vielleicht auch Polen, nicht dabei.
Nur wenige unseres Wahlvolkes werden sich der Mühe unterziehen, die fast 40 Seiten Vertragstext zu studieren. In den Massenmedien (MSM) hört man ja darüber fast nichts!
Weiter

Anstand, Würde & Wahrhaftigkeit

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Mittwoch,16. Oktober 2018

Selbstverständlich gilt als hoffnungsloser Idealist, wer im politischen und sonstigen sozialen Leben der Gesellschaft versucht, obige seltene Eigenschaften als Grundlage des unvermeidlichen oder gesuchten Mit- und Gegeneinanders einzufordern. Andererseits erfordert der Verkehr in jeder zivilisatorischen Vereinigung, von der Ehe über Partnerschaften, Vereine, Institutionen, bis hin zu Politik und Wirtschaft, ein gewisses Mindestmaß an Anstand, Würde und Wahrhaftigkeit. Fehlen diese, bleiben oder werden sie rudimentär, kann sehr schnell gesellschaftliches Chaos, schlimmstenfalls Mord und Totschlag untereinander die Folge sein. Weiter

1 2 3 4 5 15