Legal – illegal – scheißegal !?

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Jamaika, Groko, Koko, Euro, Vereinigte Staaten von Europa, und nun schon wieder eine „Klimakonferenz“, diesmal in Paris, initiiert vom „aus dem Nichts“ emporgestiegenen französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Er will den Preis je „ausgestoßene“ Tonne CO2 auf 30 (dreißig) Euro erhöhen – (natürlich) – und den einzigen fossilen Brennstoff Kohle (Stein- und Braunkohle), welcher auch als Grundstoff für die Chemieindustrie eine unverzichtbare Rolle spielt, bannen. Ein Schelm, wer darüber nachdenkt, woher Macron kommt und wohin er damit will… Weiter

Die irren in Berlin…

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Dienstag, 21. November 2017

…sollten sie tatsächlich der Auffassung sein, dass es zur derzeitigen Regierungssituation keine Alternative gibt!

Bis noch vor kurzem war eine Mehrheit der Deutschen gegen Jamaika. Jetzt bedauert es angeblich über die Hälfte, dass die Sondierungsgespräche gescheitert sind. Ein weiteres Beispiel, wie die Konditionierung der Köpfe durch die Propaganda der Einheizmedien funktioniert. Weiter

#me too

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 3

Dienstag, 14. November 2017

Von irgendwoher kam kürzlich der Vorschlag, der deutschen Erfindergilde zu empfehlen, einen umweltfreundlichen Fernsehempfänger zu konstruieren, welcher von der heißen Luft der gesendeten Beiträge angetrieben werden könnte. Einer hat bezüglich des Sendeinhalts der öffentlich-rechtlichen wie der privaten Fernsehanstalten sogar das verpönte und politisch vollkommen inkorrekte Sch…-Wort gebraucht.

Am vergangenen Sonntagabend war es wieder mal soweit: Müll, soweit das Programm reichte, spezielle Werbe- und Erotikkanäle inbegriffen. Da es für einen anregenden Pornofilm irgendwie noch zu früh war, beschloss ich nach mehrmaligem Hin-und-her-Zappen, bei Anne Wills Talkrunde zu verweilen, da ich fälschlicherweise annahm, dass es da um Sex gehe. Fünf attraktive Damen (bis auf Ursula Schele, die ganz offensichtlich längere Zeit keinen Sex hatte) und ein einsamer, unattraktiver älterer Herr (dito!) diskutierten über die sattsam bekannte Sau, die seit einigen Tagen wieder einmal durch das globale Dorf getrieben wird. Diesmal nennt man sie „me too“, hashtag. Weiter

Krätze, Pest und Cholera

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Mittwoch, 18. Oktober 2017

Dieser Artikel, verehrte Leserinnen und Leser, beschäftigt sich nicht mit den immer unhaltbarer werdenden Zuständen in unserem Gesundheitswesen. Zwar wäre es sehr angebracht, den Mitmenschen, die in diesem für uns alle derart wichtigen Bereich arbeiten, ein hohes Loblied zu singen. Die Hauptaufgabe eines Chronisten ist es jedoch, zu kritisieren, und nicht zu loben. Weiter

Hintergründe

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Mittwoch, 20. September 2017

Vorige Woche haben in einer deutschen Kleinstadt drei männliche Jugendliche versucht, eine Teenagerin zu vergewaltigen. Die Polizei ermittelte; es wurde ein Migrationshintergrund vermutet. Eine Gruppe Jugendlicher, darunter auch zwei junge Mädchen, hat daraufhin diese drei jungen Männer in eine unbeleuchtete Straßenecke abgedrängt und versucht, sie mit baseballähnlichen Schlagstöcken zu verprügeln. Die Polizei ermittelt; es wird ein fremdenfeindlicher Hintergrund vermutet.

AfD-Vize Gauland möchte Staatsministerin Aydan Özoguz (*1967, SPD) in Anatolien entsorgen, meldet die deutsche „Einheizpresse“. Die Staatsanwaltschaft ermittelt; es wird ein rassistischer Hintergrund sowie ein Verstoß gegen §130 des deutschen Strafgesetzbuches vermutet. Allerdings ist noch nicht ganz klar, welches Volk genau mit Aydan Özoguz verhetzt wurde. Gut möglich, dass diese Türkendeutsche Doppelpassbesitzerin ist. Offen bleibt auch, ob es sich bei Özuguz um eine ganze Volksgruppe handelt. Dazu fehlen die Hintergrundinformationen! Weiter

Um Kaisers Bart

Eingetragen bei: Fundstücke, Glosse der Woche | 0

Sonntag, 10. September 2017

Während die intelligentesten Köpfe der Menschheit darum ringen, die Allgemeine und die Spezielle Relativitätstheorie mit der Quantenkorrelation in Einklang zu bringen, kämpfen die weniger Begabten unserer Republik um ihre Sitze im Bundestag und in der Regierung. Die Angst dieser „Eliten“ um UNSERE LIEBE DEUTSCHE FRAU und deren Satrapen vor dem Verlust ihrer Pfründe haben wir hier unten bereits oft genug glossiert. Ebenso die Blödheit des deutschen Michels, der sich gleichfalls standhaft weigert mitzuhelfen, die endgültige Zerstörung unserer Nation zu verhindern. Weiter

1 2 3 4 5 6 12