lockdown

Veröffentlicht in: Meine Kolumne | 2

Montag, 6. Juli 2020

Psychologie ist eine frappierende Wissenschaft.

Schon mehrfach haben wir auf das Standardwerk „Psychologie der Massen“ des Franzosen Gustave le Bon hingewiesen, welches im Jahr 1895 (!) herausgebracht worden ist. Seither haben ungezählte Mengen bezahlter und nicht bezahlter Wissenschaftler den Mächtigen dieser Welt geholfen, das Wissen über die Manipulation der Massen zu erweitern und zu vertiefen. Mit dem heutigen Stand kann man sagen, dass die Konditionierung der menschlichen Gehirne den Zustand einer Massenhypnose erreicht hat. Ein fulminanter, jedoch bedenklicher Erfolg der Sozialpsychologie!

Weiter

Recht und Freiheit II

Veröffentlicht in: Meine Kolumne | 1

Dienstag, 12. Mai 2020

Allmählich scheint die Causa Corona aufzufliegen! So genial der Einfall der Global-Mammonisten auch war, die Grundsätze der Weltgesundheitsorganisation WHO schrittweise auf den Kopf zu stellen und damit eine Massenhysterie zu entfachen, so wenig scheinen sie mit dem Freiheitswillen der Völker gerechnet zu haben.

Weiter

Die Masken fallen

Veröffentlicht in: Meine Kolumne | 0

Montag, 27. April 2020

Nun gut, noch nicht ganz. Denn obwohl die „Pandemie“ nachweislich seit dem 23. März vorbei ist, wurde ab heutigem Montag zunächst in fast allen Bundesländern, auch für Kinder, eine Atemmaskenpflicht angeordnet. Sicherlich eine der letzten Dikaturattacken der zur Zeit Regierenden nach der inkompetenten Panikmache, die seit dem 11. März des Jahres aufgrund der Anordnungen der Kanzlerin, ihrer Minister und Berater betrieben wird. Aber immerhin wird auch im ÖRR neuerdings heiß debattiert!

Weiter

Selbstmord aus Angst vor dem Tode

Veröffentlicht in: Meine Kolumne | 0

Mittwoch, 25. März 2020

In Deutschland hat die Zahl der Sars II-Positiven, im Volksmund Coronabefallenen, die 30.000 überschritten. Die Panik breitet sich weiter aus. Vornehmlich in den Medien. Diese Meldung bedeutet allerdings lediglich, dass mit dem neuen, noch nicht zertifizierten, Testverfahren 30.000 Einwohner als coronapositiv festgestellt wurden. Sie bedeutet nicht, wieviele eine akute, gefährliche Atemwegserkrankung haben. Um die Panik noch zu steigern, werden knapp über hundert Todesfälle seit Januar der COVID-19-Seuche zugeschrieben. Es wird uns nicht berichtet, wieviele Tests inzwischen durchgeführt wurden und welche Altersgruppen mit welchen schweren Vor- bzw. Haupterkrankungen, z.B. der Atemwege, des Herzkreislaufes oder speziell der Lunge, gestorben sind.

Weiterlesen