Um Kaisers Bart

Eingetragen bei: Fundstücke, Glosse der Woche | 0

Sonntag, 10. September 2017

Während die intelligentesten Köpfe der Menschheit darum ringen, die Allgemeine und die Spezielle Relativitätstheorie mit der Quantenkorrelation in Einklang zu bringen, kämpfen die weniger Begabten unserer Republik um ihre Sitze im Bundestag und in der Regierung. Die Angst dieser „Eliten“ um UNSERE LIEBE DEUTSCHE FRAU und deren Satrapen vor dem Verlust ihrer Pfründe haben wir hier unten bereits oft genug glossiert. Ebenso die Blödheit des deutschen Michels, der sich gleichfalls standhaft weigert mitzuhelfen, die endgültige Zerstörung unserer Nation zu verhindern. Weiter

Die Blödheit des Michels

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Mittwoch, 30. August 2017

Am 17. August fand auf der weltberühmten „Rambla“ der katalanischen Hauptstadt Barcelona einer der folgenschwersten Anschläge dieses Jahres gegen unschuldige Zivilisten, Spanier und Spanienurlauber zumeist, mit 15 Toten und bis zu hundert Verletzten statt.

Unter dem Motto „Ich habe keine Angst“ haben daraufhin in aller Welt zehntausende Menschen ein „Zeichen gegen den Terrorismus“ gesetzt. Nach Angaben der dortigen Polizei beteiligten sich am vergangenen Samstag allein in Barcelona eine halbe Million Menschen an einer Massenkundgebung gegen „Gewalt und für den Frieden“. Mit König Felipe VI. nahm erstmals seit Spaniens Rückkehr zur Monarchie 1975 ein König an einer solchen Demonstration teil. In der Mainstreampresse, auf allen Fernsehkanälen wie auch in den alternativen Medien, wurde zu Demonstrationen gegen den Terror aufgerufen. Weiter

Hamburg 17

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Montag, 10. Juli 2017

Das Spektakel ist vorbei und die braven Pfeffersäcke dürfen ihre „weltoffene“ Stadt wieder ohne verschweißte Gullideckel, Bürgerkriegsmanöver „light“, prügelnde Polizisten und sabbernde Journalistenheerscharen genießen. Der normale Bürgersommer darf nun auch in Hamburg beginnen. Was bringt dieser G-20-Gipfel Deutschland und der Welt, mutmaßen nicht nur die Massen der Berichterstatter und Kolumnisten seit Tagen, sondern auch wir hier unten. Weiter

Geheimnisse

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Sonnabend, 20. Mai 2017

Die Welt, die uns umgibt, und deren Mittelpunkt man als zeitweiliger Erdenbürger zu sein scheint, ist voller Geheimnisse. Dabei handelt es sich nicht nur um die Dinge, deren wir mit unserem Erkenntnisapparat sozusagen noch nicht habhaft geworden sind. Auch viele Prozesse, die wir täglich gewahr werden, erscheinen uns rätselhaft oder geheimnisvoll allein deswegen, weil wir um ihr wahres Wesen und ihre Hintergründe nichts oder immer nur zu wenig wissen.

Wir hier unten neigen zu der Annahme, dass dies nicht nur uns, sondern auch unseren Regierenden so geht. Allerdings haben sie zum politischen Geschehen dieser Welt wesentlich mehr Informationen, als wir Normalbürger. Ob freilich die Denkapparate der Politikerkaste die ihnen zu Verfügung stehenden Informationen besser und zum Nutzen und Frommen des Volkes verarbeiten und ob sie sich der Relativität der Erkenntnis bewusst sind, wagen wir zu bezweifeln. Es zeigt sich nämlich gerade in letzter Zeit ziemlich deutlich, dass die vermeintlich höhere Informationsstufe, auf der sich die Eliten der Welt wähnen, dennoch zu erheblichen Fehlleistungen wegen der damit einhergehenden Hybris des Geistes führen kann. Weiter

Messias

Eingetragen bei: Wieder aktuell | 0

Aus gegebenem Anlass am 25. April 2017: Er ist wieder da!

Freitag, 03. Dezember 2011

So wie die ganze Christenheit auf Erden und angeblich 49 Prozent der Deutschen, warteten auch wir im Advent des Jahres 2011 wie jedes Jahr auf die Ankunft des Messias am 24. Dezember. Angesichts des von GOTT, oder von einem kosmischen Schicksal, oder von uns Menschen hergestellten Desasters, das von manchen vornehm als Gerechtigkeitslücke, von anderen als Höchstform der Ausbeutung des Menschen durch den Menschen und von den Medien derzeit als Finanzmarktkrise beschriebenen Zustandes der globalen Gemeinschaft des homo sapiens auf dieser Welt, ist diese allgemeine, bei den Christen schon speziellere und bei den politisch Frustrierten aktuell ganz reale Hoffnung nur allzu verständlich.

Weiter