Komfortzone

Veröffentlicht in: Meine Kolumne | 1

Donnerstag, 18. Februar 2021

Durch ihre Unglaublichkeit entzieht sich die Wahrheit dem Erkanntwerden.“ (Heraklit 520 – 460 b.C.)

Soweit wir hier unten dies überblicken können, ist es das natürliche Bestreben jedes einzelnen Menschen, nicht unversehens aus seiner Komfortzone, die er sich mühsam erarbeitet hat, herauszufallen. Und wie dem Individuum geht es der gesamten Menschheit. Und wie heute war es auch schon immer so …

Mit relativ einfachen Mitteln der Begriffsumwidmung der offenbar unausrottbaren Influenza-Seuche hat es die neue unsichtbare Weltregierung geschafft, etwaige individuelle Versuche einzuhegen, sich selbst von den tiefen inneren Urängsten zu befreien. Dass eine Handvoll Menschen es schaffen könnte, mit dem Narrativ eines einzigen – wenn auch mutierenden – Virus, fast alle Völker dieser Erde in ein geistiges Koma zu versetzen, will den meisten nicht in den Kopf.

Das will man einfach nicht glauben!

Dabei machen die Mannen um Klaus Schwab und Bill Gates aus ihren Zielen überhaupt kein Geheimnis. Jedermann kann ihre Agenda und ihre Pläne im Internet, bei den Treffen des Weltökonomikforums WEF und den unzähligen Interviews und Plattformen im WorldWideWeb verfolgen. Inzwischen ist sogar ein ganz aktuelles Buch über den „Großen Neustart“ vom Anführer des WEF erschienen. Ziel ist es, die Menschheit schnellstmöglich zu reduzieren, denn „… der Mensch ruiniert die Erde…“

Dieser Meinung schließen wir hier unten uns gerne an! Allerdings möchten wir einen Neustart in eine neue Dimension der individuellen Freiheit, welche auf Erkenntnis und Wahrheit beruht, und nicht auf Indoktrination, Ausbeutung und kognitiver Dissonanz.

Um den ersten Schritt in diese Richtung zu tun, könnte man sich zum Beispiel folgende 25 Fragen bezüglich der Corona-Doktrin stellen, welche wir im Internet mit dem ausdrücklichen Wunsch, diese weiter zu verteilen, gefunden haben. Allerdings steigt damit die Gefahr, das man irreversibel aus seiner Komfortzone herausfällt:

  1. Warum hören wir nicht Tag und Nacht konstant die Sirenen der Rettungsfahrzeuge?
  2. Warum sind die Bestattungsinstitute nicht höher ausgelastet als in den vorherigen Jahren?
  3. Warum sehen wir nicht endlose Reihen von Menschen auf den Friedhöfen, die ihre Lieben zu Grabe tragen?
  4. Warum sagt die Statistik, dass die Sterblichkeit im Jahre 2020 nicht zugenommen hat?
  5. Wohin sind die Influenza-Toten eigentlich verschwunden?
  6. Wenn der erste Lockdown wirkte, warum wiederholen wir ihn dann?
  7. Wenn die Lockdowns nicht wirken, warum wiederholen wir sie dann?
  8. Warum hört die Regierung nur auf die sehr kleine Auswahl der immer gleichen Experten und nicht auf die anerkannten Stimmen der Experten der Wissenschaft?
  9. Warum sehen wir im Fernseher überfüllte Intensivstationen, wenn sie in der Realität nicht überfüllt sind?
  10. Warum haben ausgebildete Krankenschwestern keine Arbeit und warum schließen Kliniken wegen Unterbelastung?
  11. Warum haben Regierungen auf der ganzen Welt den PCR-Test schon 2018 bestellt?
  12. Wenn Masken kontaminiert mit dem hochansteckenden Virus sind, warum sehen wir sie dann an jeder Straßenecke herumliegen?
  13. Warum haben wir unterschiedliche Abstandsregeln von Land zu Land?
  14. Wenn der Virus nicht von Kindern übertragen wird, warum sind die Schulen geschlossen?
  15. Wenn Masken wirken, warum haben wir sie nicht schon seit Jahren gegen die Grippe im Einsatz?
  16. Warum sehen wir Menschen nicht auf der Straße sterben?
  17. Warum sind große Lebensmittelmärkte auf, in denen Hunderte von Menschen gleichzeitig einkaufen gehen, während die kleinen Läden in der Innenstadt, die nur zwei/drei Leute fassen können, zu sind?
  18. Warum werden mit dem PCR-Test positiv Getestete „Corona-Fälle“ genannt und nicht einfach nur positiv Getestete?
  19. Warum vergisst man die Leute darüber zu informieren, dass die WHO eingestanden hat, dass der PCR-Test nicht zuverlässig ist?
  20. Wenn ein Nieser bis zu zwei Meter gehen kann, warum halten wir nur anderthalb Meter Abstand?
  21. Warum ist es okay, seine Hände zehnmal am Tag zu desinfizieren, wenn das die Haut maßgeblich schädigt?
  22. Warum brauchen wir einen experimentellen Impfstoff für ein Virus mit einer Überlebensrate von 99,9 %?
  23. Wenn der Impfstoff wirkt, warum kann man das Virus immer noch übertragen?
  24. Wenn man geimpft ist, warum muss man weiterhin eine Maske tragen und Abstand halten?
  25. Wieviele Menschen kennst Du persönlich, die an Corona gestorben sind, wieviele kennst Du, die an Impfschäden leiden?

Frage Dich also, wenn Du das nächste Mal das Haus verlässt, ob Du wirklich einer tödlichen Pandemie gegenüberstehst!

Fazit:

„Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegenstellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.“ (Wohl von Papst Gregor d.G. [540 – 604] in „Meister Yodas Ende – Über die Zweckentfremdung der Demenz“.)

  1. Werner Kirmer

    Warum stellen sich nicht wenigstens die Selbstständigen, Ingenieure, Entscheidungsträger der Wirtschaft die gleichen Fragen? Alle nur dumm oder gekauft?
    viele Grüße Werner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Enter Captcha Here : *

Reload Image