Haltet den Dieb!

Mittwoch, 6. Januar 2015 – Heilige Drei Könige

Die schockierenden Übergriffe auf nicht nur deutsche Frauen in Köln, Hamburg und Stuttgart und die erfolglose Suche nach den Tätern haben in Deutschland große Empörung ausgelöst. „Deutschland ist fassungslos!“ titelt eine führende Boulevardzeitung. Kanzlerin Merkel fordert eine harte Antwort des Rechtsstaates. Bundesinnenminister de Maizière hat nach den Übergriffen in der Silvesternacht die Arbeit seiner Polizei kritisiert.

Rainer Wendt, Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) erklärte allerdings: „Wir kennen solche Übergriffe aus dem Ausland wie etwa vom ägyptischen Tahrir-Platz“. Die Polizei sei von der neuartigen Dimension an Kriminalität völlig überrascht worden: „Das konnte man nicht vorhersehen, die Polizei konnte deshalb darauf nicht vorbereitet sein“, so Wendt. Weiterhin sagte er: „Die Täter fühlen sich offenbar stark genug, um sich in Masse so zu verhalten.“ Bei den Überprüfungen in der Nacht konnten viele der Kriminellen sich nur mit Duldungsbescheinigungen ausweisen und wurden zur Identitätsüberprüfung auf die Wachen mitgenommen.

Weiter

Neujahrsgruß

Eingetragen bei: Fundstücke, Meine Kommentare | 0

3. Januar 2016

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

für das Jahr 2016 wünsche ich Ihnen – etwas verspätet aber nicht minder von Herzen und jedem ganz persönlich – ein gesundes, friedvolles und glückliches Jahr 2016.

Aus dem Pflichtgefühl des gewissenhaften Chronisten heraus habe ich mir – wie einige von Ihnen sicherlich auch – die Botschaften der derzeit höchsten Repräsentanten des deutschen Volkes für das bevorstehende Jahr angehört.

Entgegen meinen Erwartungen hat Pastor Gauck, wie ich meine, eine gute Rede zum Weihnachtsfest gehalten und man konnte seinen Aufruf zur Dialogbereitschaft gegensätzlicher gesellschaftlicher Gruppen auch als Botschaft an die Kanzlerin verstehen, von ihrer dialogfreien und daher „alternativlosen“ Mantrapolitik umzukehren. Aber die unselige Pfarrerstochter aus der Uckermark hat diesen Ruf nicht gehört! Ihre Neujahrsbotschaft aus einer Parallelwelt war ein einziger Allgemeinplatz und eine Riesenheuchelei.

Weiter

Noch ein offener Brief

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Dienstag, 15. Dezember 2015

Wie ich bereits mehrfach kommentierte, sind offene Briefe eine gute Möglichkeit, Mitmenschen an seiner eigenen Botschaft an verantwortliche Anführer der Menschheit teilnehmen zu lassen. Besonders Frau Dr. Merkel hat in letzter Zeit von vielen Seiten solche bekommen. Das liegt sicher nicht nur daran, dass sie vom Time-Magazin noch vor dem IS-Führer Abu Bakr al-Bagdadi und Donald Trump zur bedeutendsten Person des Jahres 2015 gewählt wurde.

Aus unterschiedlichen Gründen hielt ich es für nötig, ebenfalls einen offenen Brief zu schreiben. Und zwar an die meiner Meinung nach bedeutendste Person des Jahres 2015. Wenn Ihnen der Brief gefällt, sagen Sie es weiter. Sie können ihn gern zitieren, in Ihren Blogs verwenden oder irgendwie anders weiterverbreiten.

Weiter

Klimakterium

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 1

Dienstag, 15. Dezember 2015

Als Klimakterium bezeichnet die Wissenschaft allgemein die Erreichung eines bestimmten Reifegrades eines biologischen Systems, bei dessen Eintritt sich allerdings auch ein unumkehrbarer Alterungsprozess einstellt, mit dem sich das mehr oder weniger schnelle Absterben des Organismus ankündigt. So weit ist die gegenwärtige Menschheit ganz offensichtlich noch nicht. Sonst wären sich die Teilnehmer der großen Pariser Umwelt- und Klimakonferenz nicht vollkommen kindisch lachend und weinend in die Arme gefallen, als ihre Staatschefs vorige Woche ein Weltklimaabkommen unterzeichneten, bei dem wir hier unten ebenfalls nicht wissen, ob wir weinen oder lachen sollen.

Weiter

WK III

Eingetragen bei: Fundstücke, Meine Kommentare | 0

Sonnabend, 28. November 2015

Einige Leser kritisierten meine Auffassung, dass wir uns längst im 3. Weltkrieg befinden und fanden das übertrieben. Doch nicht nur der Auffschrei des französischen Möchtegern-Napoleons François Gérard Georges Nicolas Hollande nach den Pariser Terroranschlägen, sondern auch Wladimir Putins Reaktion nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch die türkische Luftwaffe lassen nichts Gutes ahnen. Sie bekräftigen meine Auffassung, dass die Welt aus der Phase des hybriden Krieges immer mehr in einen großen militärischen Schlagabtausch hineingleitet. Zur Genese des WK III könnt Ihr in diesem Link lesen.

Die Russische Föderation reißt den westlichen Anführern zwar immer mehr ihrer heuchlerischen und zwiegesichtigen Masken vom Kopf und die böse Achse der Mammonisten wird täglich offenbarer. Doch die US-NATO kann sich in Syrien nicht einfach zurückziehen, weil dann für alle Welt klar wird, dass sie auch militärisch nur ein Papiertiger ist. Und schon bereitet unsere Regierung, flankiert von den Einheizmedien, den nächsten gewaltigen Rechtsbruch vor: Sie will, dass unser Militär mit in den Krieg zieht.

Aus Sicht des Grundgesetzes ist es dabei völlig unerheblich, auf welcher Seite sie das tut. Es ist verboten! Und jedes Land könnte ungestraft gegen uns losschlagen, weil wir noch unter der „UN-Feindstaatenklausel“ stehen. Deshalb wäre es jetzt die Pflicht der so genannten Sozialdemokraten, die Koalition mit den Konservativen aufzukündigen, im Parlament eine breite Mehrheit für die Aufhebung der Immunität der kriegstreibenden Regierungsmitgliederzu erwirken und diese zusammen mit den Kriegshetzern der Einheizpresse der deutschen Strafgerichtsbarkeit zu überantworten.

Wir hier unten gehen nicht davon aus, dass eine solche – durchaus mögliche und legale – Entwicklung in Gang kommt. Die Sozies machen sich derzeit wieder genauso mitschuldig, wie beim Eintritt des Deutschen Reiches in den 1. Weltkrieg. Der WK III wird weiter eskalieren und die Mammonisten bekommen, was sie haben wollen. Wahrscheinlich wird Moskau jetzt noch einmal zu einer großen Koalition der IS-Gegner aufrufen. Dies wird an der Lage jedoch nichts ändern. Darauf könnte ein russisch-syrisches Flugverbot für alle nicht von der Syrischen Regierung „eingeladenen“ Mächte folgen. Und dann muss sich Washington entscheiden: Entweder sie drehen bei, wie in der Krimkrise, oder sie aktivieren den Ukraine-Krieg, oder oder oder?

Schlafende Schafe

Eingetragen bei: Fundstücke, Meine Kommentare | 0

Mittwoch, 25. November 2015

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie Sie vielleicht bemerkt haben, ist dies nicht die Zeit, um über aktuelle Ereignisse Glossen zu schreiben. Die wöchentlichen Schläge des laufenden hybriden Krieges zwischen den anglo-amerikansichen „Seemächten“ und den russich-chinesischen „Landmächten“ lassen ein allmähliches Hineingleiten in einen viel umfassenderen Krieg befürchten, wie es uns unter anderem Rolf Hochhut in seinem offenen Brief an Gauck und Merkel aufgezeigt hat. Derzeit geht es vor allem darum, den Schuldigen für einen verheerenden Großkrieg zwischen diesen Mächten mit Europa als Hauptschlachtfeld für die Zeit danach festzulegen. Diesmal soll das Russland sein.

Der gestrige Abschuss des russischen Jets auf dem syrischen Kriegsschauplatz offenbart nun klar die Achse Anglo-Amerika-Türkei-IS. Dazu habe ich einen Aufruf an uns „schlafende“ Europäer gefunden, den ich unten für Sie verlinke. Ich stimme mit dem Autor Herbert von Brunn überein – bis auf den letzten Absatz seines Essays. Es sind nicht die USA und auch nicht die US-amerikanischen Banken, die für das zunehmende weltweite Elend verantwortlich sind, sondern die von mir schon vielfach beschriebenen transnationalen „Mammonisten“, denen die globale Finanzindustrie und damit die internationalen Großbanken und inzwischen die halbe Welt gehört und die seit über hundert Jahren ziemlich erfolgreich an ihrer Ausbeutungspyramide bauen. Den Mammonisten sind Ethik, Moral, Nationalstaaten, Parteien, schuftenede oder hungernde Menschen, Sie und ich völlig egal. Sie benutzen sogar solch große Länder wie die USA, Deutschland, Türkei, Ukraine und Militärorganisationen wie die NATO allein für ihr Ziel, ihre einheitlich pyramidale Weltordnung unter dem Gebot des Mammons zu vollenden.

Schlafmützen

1 5 6 7 8 9 10