Relativierer

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Mittwoch, 4. November 2015

Neulich traute ich meinen Augen nicht, als ich in der Süddeutschen Zeitung die Meldung verfolgte, dass der Israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu eine Begegnung zwischen Hitler und dem damaligen Palästinenserführer Husseini, die im November 1941 in Berlin stattfand, folgendermaßen geschildert haben soll: „Hitler wollte die Juden damals nicht vernichten, er wollte die Juden ausweisen.“ Der Mufti habe gesagt: „Wenn Sie sie deportieren, kommen sie hierher (nach Palästina).“ Hitler habe entgegnet: „Was soll ich also mit ihnen machen?“ Husseini habe geantwortet: „Verbrennen Sie sie!“
Weiter

Merkels Rechtsbruch

Eingetragen bei: Fundstücke, Meine Kommentare | 0

In ihrer zehnjährigen Regentschaft hat die Regierung Merkel eine Gesetzesvorschrift nach der anderen gebrochen. Nachfolgend sind die wichtigsten Beispiele aufgeführt. Diese Liste ist keinesfalls vollständig, entlarvt aber das mangelnde Rechts- und Demokratieverständnis unserer derzeitigen Exekutive in ausreichender Weise:

Weiter

PEGIDA-Mitläufer

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Dienstag, 27. Oktober 2015

Zugegeben, wir hier unten hatten bislang eine gewisse Abneigung gegen den sehr sperrigen Namen der Dresdener Anti-Regierungs-Bewegung PEGIDA. Denn erstens sind wir keine „europäischen“ Patrioten, sondern ich zum Beispiel würde mich gern als Deutschen Patrioten bezeichnen lassen. So hatte ich mich bereits vor 25 Jahren gesehen, als ich Mitglied der damaligen Anti-Regierungs-Bewegung NEUES FORUM wurde. Und zweitens ist mir der Islam genauso wurscht, wie alle anderen Religionen.
Nachdem aber der derzeitige SPD-Justizminister Heiko Maas bei Günter Jauch und in der Presse begonnen hat, in Gutsherrenmanier das deutsche Volk, und insbesondere uns Sachsen, zu verunglimpfen, bin ich in Übereinstimmung mit Artikel 20 Abs. 4 unseres Grundgesetzes bereit, mich als PEGIDA-Mitläufer zu outen. Weiter

Exodus

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

7. Oktober 2015

In Zeiten, in denen unsere Regierung tagtäglich das Recht bricht und das Volk ununterbrochen belügt, kann man keine Glossen mehr über sie schreiben.
Egal, ob Merkel & Co. die gegenwärtige Völkerwanderung aus den Ländern des mittleren und Nahen Ostens und aus Afrika versehentlich oder absichtlich herbeigerufen haben, gehören sie wegen dieser und anderer Vergehen und Verbrechen kollektiv vor ein Tribunal des einzigen wahren Souveräns, des deutschen Volkes. Weiter

Streitkräftevereinigung

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Sehr verehrte Leserschaft,

bei Durchsicht meiner Kommentare und Glossen zu den vergangenen Feiern anläßlich der Wiedervereinigung unseres Vaterlandes stieß ich auf eine Rede, die ich anlässlich der 15. Wiederkehr der Streitkräftevereinigungen NVA und Bundeswehr im damaligen Standort Kamenz vor Bundeswehrangehörigen und des Bundeswehrverbandes als ehemaliges Mitglied der Volkskammer, des Bundestages, des Verteidigungsausschusses und des Unabhängigen Ausschusses für Eignungsprüfung beim Bundesverteidigungsminister (damals Volker Rühe) halten durfte. Ich finde, eine Rückerinnerung lohnt sich in diesen Tagen besonders. Nachfolgend das Redemanuskript:

„Aus zwei – mach eins – 15 Jahre Vereinigung der beiden deutschen Nachkriegsarmeen. Weiter

70 Jahre Vereinte Nationen

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

von C. F. Schultze am 30. September 2015

Von unserer Presse äußerst stiefmütterlich behandelt, findet in New York City derzeit eine UN-Vollversammlung anlässlich des 70. Jahrestages der Gründung  der Organisation der Vereinten Nationen in Jalta (auf der Krim) statt. Dieses Schweigen der Medien kommt nicht von ungefähr, hat doch die „einzige Weltmacht“, gefolgt von ihren Statrapen, in den vergangenen zwanzig Jahren immer mehr versucht, die UNO zu ihren hegemonialen Zwecken zu missbrauchen und zuletzt sogar völlig zu ignorieren. Nun ist das soziale Elend, das das anglo-amerikanische Imperium mit seinen NATO-Verbündeten nach den Plänen der Neocons weltweit angerichtet hat, in Form der Flüchtlingsinvasion in Europa und bei uns in Deutschland angekommen.

Russland hat beschlossen, diesem Treiben ein Ende zu bereiten. Die anglo-amerikanischen Neocons sind nicht mehr in der Verfassung, diese neue, mit vielen Staaten abgestimmte, Entwicklung zu stoppen. Das gibt uns, die wir diese höchst asoziale und antihumane Politik Washingtons und unserer gegenwärtigen Regierung zutiefst ablehnen, etwas Hoffnung auf eine bessere Zukunft, vor allem für unsere Kinder und Kindeskinder.

Statt weiterer Analysen habe ich nachfolgend den Link zur gestrigen Rede des Präsidenten der Russischen Föderation vor der UN-Vollversammlung eingestellt:

70 Jahre UNO

1 5 6 7 8 9