Obergrenze

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Donnerstag, 28.September 2017

Wir hier unten glauben ja nicht an Wahlen, sondern an Kurt Tucholkys fast hundert Jahre altes Bonmot: „Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie schon längst verboten.“ Allerdings: Nur wenige von uns hätten es für möglich gehalten, dass die Ergebnisse der diesjährigen Bundestagswahlen die politischen Eliten derart durcheinander wirbeln würden.

Dabei hat die neue „Rechtsaußenpartei“ Alternative für Deutschland gerade mal 12,6 Prozent der Wählerstimmen erhalten. Allerdings haben die Altparteien trotzdem signifikant Federn lassen müssen, was vor allem daran lag, dass es auch die FDP-Einmannshow des Christian Lindner mit seiner in vielen deutschen Orten noch intakten Basis geschafft hat, mit 10,7 Prozent wieder in den Bundestag zu kommen. Inhaltlich liegt Lindner in Wahrheit nicht weit entfernt von Gauland, Meuthen und Weidel, so dass man sagen kann, dass etwa 25 Prozent der Deutschen mittig-liberal gewählt haben. Zählt man die CSU mit ihren rund 6 Prozent dazu, wählen rund 30 Prozent der Deutschen Mitte-Rechts und 70 Prozent Mitte-Links. Die echten Faschisten haben kaum Stimmen erhalten und bei einer Wahlbeteiligung von 76,2 Prozent kann man auch nicht von einem Politikdesinteresse der Deutschen sprechen. Weiter

Die Blödheit des Michels

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Mittwoch, 30. August 2017

Am 17. August fand auf der weltberühmten „Rambla“ der katalanischen Hauptstadt Barcelona einer der folgenschwersten Anschläge dieses Jahres gegen unschuldige Zivilisten, Spanier und Spanienurlauber zumeist, mit 15 Toten und bis zu hundert Verletzten statt.

Unter dem Motto „Ich habe keine Angst“ haben daraufhin in aller Welt zehntausende Menschen ein „Zeichen gegen den Terrorismus“ gesetzt. Nach Angaben der dortigen Polizei beteiligten sich am vergangenen Samstag allein in Barcelona eine halbe Million Menschen an einer Massenkundgebung gegen „Gewalt und für den Frieden“. Mit König Felipe VI. nahm erstmals seit Spaniens Rückkehr zur Monarchie 1975 ein König an einer solchen Demonstration teil. In der Mainstreampresse, auf allen Fernsehkanälen wie auch in den alternativen Medien, wurde zu Demonstrationen gegen den Terror aufgerufen. Weiter

Hamburg 17

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Montag, 10. Juli 2017

Das Spektakel ist vorbei und die braven Pfeffersäcke dürfen ihre „weltoffene“ Stadt wieder ohne verschweißte Gullideckel, Bürgerkriegsmanöver „light“, prügelnde Polizisten und sabbernde Journalistenheerscharen genießen. Der normale Bürgersommer darf nun auch in Hamburg beginnen. Was bringt dieser G-20-Gipfel Deutschland und der Welt, mutmaßen nicht nur die Massen der Berichterstatter und Kolumnisten seit Tagen, sondern auch wir hier unten. Weiter

Geheimnisse

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Sonnabend, 20. Mai 2017

Die Welt, die uns umgibt, und deren Mittelpunkt man als zeitweiliger Erdenbürger zu sein scheint, ist voller Geheimnisse. Dabei handelt es sich nicht nur um die Dinge, deren wir mit unserem Erkenntnisapparat sozusagen noch nicht habhaft geworden sind. Auch viele Prozesse, die wir täglich gewahr werden, erscheinen uns rätselhaft oder geheimnisvoll allein deswegen, weil wir um ihr wahres Wesen und ihre Hintergründe nichts oder immer nur zu wenig wissen.

Wir hier unten neigen zu der Annahme, dass dies nicht nur uns, sondern auch unseren Regierenden so geht. Allerdings haben sie zum politischen Geschehen dieser Welt wesentlich mehr Informationen, als wir Normalbürger. Ob freilich die Denkapparate der Politikerkaste die ihnen zu Verfügung stehenden Informationen besser und zum Nutzen und Frommen des Volkes verarbeiten und ob sie sich der Relativität der Erkenntnis bewusst sind, wagen wir zu bezweifeln. Es zeigt sich nämlich gerade in letzter Zeit ziemlich deutlich, dass die vermeintlich höhere Informationsstufe, auf der sich die Eliten der Welt wähnen, dennoch zu erheblichen Fehlleistungen wegen der damit einhergehenden Hybris des Geistes führen kann. Weiter

100 und ein Tag

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Montag, 1. Mai 2016

Seit hundert Tagen schaut die Welt nach Washington D.C. und rätselt, was sich in der Hauptstadt der Vereinigten Staaten von Amerika hinter den Kulissen des politischen Theaters wirklich abspielen mag.

Der neue Präsidentendarsteller, der ähnlich spaßige Züge wie der ungeratene Sohn G.W. aus der Bush-Dynastie aufweist, welcher dieses Amt in der Zeit vom 20. Januar 2001 bis zum 20. Januar 2009 inne hatte, hat die Menschheit nicht allein mit seinem unorthodoxen Wahlkampf in Verwirrung gebracht. Da hatte er immerhin versprochen, dass er dem amerikanischen Volk die Macht wiedergeben, der F.E.D. und der Wallstreet die Allmacht nehmen und mit den Pädophilen in Washington und Hawaii aufräumen werde.

Weiter

Schwarzer Donnerstag

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Donnerstag, 27. April 2016

Weitgehend unbemerkt von der deutschen Öffentlichkeit, und völlig ignoriert von der Maistreampresse, hatte DieLinke im deutschen Bundestag am 27. April dieses Jahres mit der Drucksache Nr. 18/11167 einen Antrag zur Verbesserung der deutsch-russischen Beziehungen eingebracht. Diese Resolution sollte wohl Kanzlerin Merkel zu ihrer Reise nach Moskau mit auf den Weg gegeben werden, wo sie am 2. Mai bei Wladimir Putin natürlich wegen der Verbesserung des deutsch-russischen Verhältnisses und aller Dinge drumherum vorsprechen wird.

Weiter

1 2 3 4 5 6 9