Unterwerfung

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Sonntag, 9. Dezember 2018

Nun ist es also geschafft! Angela Merkel hat ihre Nachfolge in ihrem Sinne geregelt und die Alternative für Deutschland (AfD) kann aufatmen. Nach zwei Wochen intensivster Selbstbeschäftigung hat sich die Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU) noch einmal dem Willen ihrer bisherigen Vorsitzenden unterworfen und Annegret Kramp-Karrenbauer (Kampfname „AKK“) zur Parteichefin inthronisiert. Der Deutschland-Vernichtungsplan der genialen Ex-FDJlerin kann planmäßig fortgesetzt werden.

Wer gedacht hatte, dass die Union zu ihrer mittig-konservativen Genetik zurückfinden würde, wurde anhand des tagelangen Parteienspektakels mit den 1001 (!) Delegierten eines Besseren belehrt. Jens Spahn, den wir hier unten als einen Bilderberg-Kandidaten auf dem Schirm gehabt hatten, ist mit seiner Kandidatur ebenso gescheitert, wie der Multi-Aufsichtsrats- und BlackRockfunktionär Friedrich Merz. Durchgesetzt hat sich erneut Angela Merkel in Form ihrer saarländischen Vasallin, welche den linksgrünen Genderkurs ihrer Herrin als nunmehrige Parteivorsitzende der Unionschristen fortsetzen wird, wie sie dies selbst in ihrer Bewerbungsrede unmissverständlich zum Ausdruck gebracht hatte. Weiter

The Global Pact For Migration

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Freitag, 2. November 2018

„Der Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“

Am 11. und 12. Dezember diesen Jahres wird unsere Regierung in Marrakesch diesen von Beamten der UNO erarbeiteten sogenannten Pakt für Migration unterschreiben, der angeblich keine völkerrechtliche Verbindlichkeit implizieren soll. Wir hier unten fragen uns verwundert: Weshalb schließt man ihn dann ab und warum sind z.B. die USA, Australien, Ungarn und Österreich, vielleicht auch Polen, nicht dabei.
Nur wenige unseres Wahlvolkes werden sich der Mühe unterziehen, die fast 40 Seiten Vertragstext zu studieren. In den Massenmedien (MSM) hört man ja darüber fast nichts!
Weiter

Wohlstandsverblödung

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Mittwoch, 31. Oktober 2018 – Reformationstag

Auf die Notwendigkeit einer Reformation der deutschen Demokratie nach der Wiedervereinigung 1990, nach 9/11, nach der Agenda 2010 im Jahre 2003, nach der Bestätigung des ESM-Paktes (Vertrag über den Euro-Stabilitäts-Mechanismus) durch den Bundestag am 29.9.2012, nach der „Grenzöffnung“ für Migranten aus aller Welt am 5.9.2015 durch Angela Merkel usw. usf., haben wir hier unten immer wieder hingewiesen (siehe u.a. hiermit).
Stattdessen hat sich seit der Übernahme der bundesdeutschen Staatsgewalt durch die DDR-FDJ-Sekretärin mit „Migrationshintergrund“ schleichend, aber erfolgreich, ein globalistischer, linksgrüner Meinungsfaschismus etabliert, der die guten Ansätze des als Selbstverwaltungs-Obergesetz der deutschen Besatzungszonen installierten Grundgesetzes mit diversen Gesetzeswerken (z.B. NetzDG) Stück für Stück beseitigt.
Weiter

Anstand, Würde & Wahrhaftigkeit

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Mittwoch,16. Oktober 2018

Selbstverständlich gilt als hoffnungsloser Idealist, wer im politischen und sonstigen sozialen Leben der Gesellschaft versucht, obige seltene Entitäten als Grundlage des unvermeidlichen oder gesuchten Mit- und Gegeneinanders einzufordern. Andererseits erfordert der Verkehr in jeder zivilisatorischen Vereinigung, von der Ehe über Partnerschaften, Vereine, Institutionen, bis hin zu Politik und Wirtschaft, ein gewisses Mindestmaß an Anstand, Würde und Wahrhaftigkeit. Fehlen diese, bleiben oder werden sie rudimentär, kann sehr schnell gesellschaftliches Chaos, schlimmstenfalls Mord und Totschlag untereinander die Folge sein. Weiter

Einheit 2018

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Mittwoch, 3. Oktober 2018

Kurz nach dem Anschluss der von der Sowjetunion freigegebenen mitteldeutschen Gebiete an die so genannte Bundesrepublik Deutschland am 3. Oktober 1990, wurde dieser Tag als „Tag der deutschen Einheit“ zum Feiertag erkoren. Seither feiern die meisten Deutschen dieses Datum als „Glücksfall“ der Geschichte und besonders die Politiker der etablierten Parteien ergehen sich dabei in Rührselig- und Dankbarkeit gegen über dem Schicksal. Wenn sie dabei immer wieder die „deutsche Einheit“ beschwören, können wir hier unten ihnen nur Recht geben. Weiter

Angst, Schuld&Lügen

Eingetragen bei: Meine Kommentare | 0

Sonntag, 9. September 2018

Seit jeher gehört zu den Techniken, Herrschaft über andere Menschen auszuüben, unter den zu Beherrschenden starke Gefühle von Angst und Schuld zu erzeugen und aufrecht zu erhalten. Dazu muss man sich zunächst dazu entscheiden, andere Menschen unterdrücken zu wollen. Andererseits benötigt man dazu die Masse derjenigen, die andere nicht dominieren, sich gegen ihre eigene Unterdrückung aber auch nicht wehren wollen. Diese Opportunisten stehen abwartend hinter ihren Gardinen und beobachten, wie die Machtkämpfe der Minderheiten ausgehen, um sich alsbald den neuen Herrschaften zu unterwerfen. Weiter

1 2 3 4 29