Legal – illegal – scheißegal !?

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Mittwoch, 13. Dezember 2017

Jamaika, Groko, Koko, Euro, Vereinigte Staaten von Europa, und nun schon wieder eine „Klimakonferenz“, diesmal in Paris, initiiert vom „aus dem Nichts“ emporgestiegenen französischen Präsidenten Emmanuel Macron. Er will den Preis je „ausgestoßene“ Tonne CO2 auf 30 (dreißig) Euro erhöhen – (natürlich) – und den einzigen fossilen Brennstoff Kohle (Stein- und Braunkohle), welcher auch als Grundstoff für die Chemieindustrie eine unverzichtbare Rolle spielt, bannen. Ein Schelm, wer darüber nachdenkt, woher Macron kommt und wohin er damit will…

Gehirnerweichung und Mammonisierung grassieren aber nicht nur in Frankreich wie im übrigen Westeuropa, sondern im gesamten anglo-amerikanischen Restimperium. Allerdings gibt es seit einigen Monaten in Britannien und den USA veritable Gegenbewegungen wider den selbstverordneten Untergang der westlichen Lebensweise, welche bis zu 9/11 fast 150 Jahre lang und trotz des zweiten dreißigjährigen Krieges (1914 bis 1945) ein technologisches wie ökonomische Erfolgsmodell auf dieser Welt gewesen ist. Doch der Westen geht unweigerlich unter und Deutschland nimmt dabei eine führende Stellung ein, wie jedermann unschwer an den gegenwärtig rechtlosen Verhältnissen in unserem Gemeinwesen erkennen kann. Einige Schwarzseher prognostizieren aufgrund des illegalen Zustandes unserer Republik und des vorhersehbaren Zusammenbruchs sogleich auch den Weltuntergang.

Allerdings muss vorher noch das Weltklima gerettet werden! UNSERE LIEBE DEUTSCHE FRAU ist, auch wenn sie dafür kein Mandat mehr besitzt, umgehend nach Paris geeilt, um Emmanuel Macron dabei zu helfen. Die ehemalige westliche Führungsnation ist inzwischen aus diesem ganzen Wahnsinn ausgestiegen. Man hatte es dem „Irren aus Manhattan“ nicht zugetraut, dass er CO2 nicht für ein Giftgas und die Menschheit für noch zu winzig hält, um an globalen oder kosmischen Vorgängen herumschrauben zu können…

Früher sind die Vorsitzenden von Parteien, die eine Wahl verloren hatten, zurückgetreten. Heute verhandeln sie monatelang über Alternativloses und „regieren“ kommissarisch. Die übergewichtige, wissenschaftsfeindliche und naturwissenschaftlich ungebildete „second generation“, die seit 2013 die politische Elite stellt, kann dank dem schlafenden deutschen Michel schalten und walten, wie sie will. Im Handumdrehen hat sie aus einer einigermaßen funktionierenden Demokratie einen linksgrünen Meinungsfaschismus gemacht, der jede andere politische Agenda als rechtspopulistisch und demokratiefeindlich bekämpft. Von Meinungsfreiheit und Meinungspluralismus ist keine Rede mehr. Andersdenkende werden unter Missachtung des Grundgesetzes inzwischen sogar im Bundestag bekämpft. Die Reaktion der Massen wird, wie jedes Mal in der Geschichte, erst einsetzen, wenn dreimal das Mittagessen ausgefallen ist. Und sie wird furchtbar werden, denn einige werden sich die Protagonisten der Umvolkung gemerkt haben.

Vielleicht hilft uns Deutschen doch noch einmal der Osten, dessen unaufhaltsamer Aufstieg uns verschwiegen wird.

Es wäre eine Alternative!

Andere kritische Zeitgenossen haben die Zeichen der Zeit hier und hier ähnlich gedeutet.