WK III

Eingetragen bei: Fundstücke, Meine Kommentare | 0

Sonnabend, 28. November 2015

Einige Leser kritisierten meine Auffassung, dass wir uns längst im 3. Weltkrieg befinden und fanden das übertrieben. Doch nicht nur der Auffschrei des französischen Möchtegern-Napoleons François Gérard Georges Nicolas Hollande nach den Pariser Terroranschlägen, sondern auch Wladimir Putins Reaktion nach dem Abschuss eines russischen Kampfjets durch die türkische Luftwaffe lassen nichts Gutes ahnen. Sie bekräftigen meine Auffassung, dass die Welt aus der Phase des hybriden Krieges immer mehr in einen großen militärischen Schlagabtausch hineingleitet. Zur Genese des WK III könnt Ihr in diesem Link lesen.

Die Russische Föderation reißt den westlichen Anführern zwar immer mehr ihrer heuchlerischen und zwiegesichtigen Masken vom Kopf und die böse Achse der Mammonisten wird täglich offenbarer. Doch die US-NATO kann sich in Syrien nicht einfach zurückziehen, weil dann für alle Welt klar wird, dass sie auch militärisch nur ein Papiertiger ist. Und schon bereitet unsere Regierung, flankiert von den Einheizmedien, den nächsten gewaltigen Rechtsbruch vor: Sie will, dass unser Militär mit in den Krieg zieht.

Aus Sicht des Grundgesetzes ist es dabei völlig unerheblich, auf welcher Seite sie das tut. Es ist verboten! Und jedes Land könnte ungestraft gegen uns losschlagen, weil wir noch unter der „UN-Feindstaatenklausel“ stehen. Deshalb wäre es jetzt die Pflicht der so genannten Sozialdemokraten, die Koalition mit den Konservativen aufzukündigen, im Parlament eine breite Mehrheit für die Aufhebung der Immunität der kriegstreibenden Regierungsmitgliederzu erwirken und diese zusammen mit den Kriegshetzern der Einheizpresse der deutschen Strafgerichtsbarkeit zu überantworten.

Wir hier unten gehen nicht davon aus, dass eine solche – durchaus mögliche und legale – Entwicklung in Gang kommt. Die Sozies machen sich derzeit wieder genauso mitschuldig, wie beim Eintritt des Deutschen Reiches in den 1. Weltkrieg. Der WK III wird weiter eskalieren und die Mammonisten bekommen, was sie haben wollen. Wahrscheinlich wird Moskau jetzt noch einmal zu einer großen Koalition der IS-Gegner aufrufen. Dies wird an der Lage jedoch nichts ändern. Darauf könnte ein russisch-syrisches Flugverbot für alle nicht von der Syrischen Regierung „eingeladenen“ Mächte folgen. Und dann muss sich Washington entscheiden: Entweder sie drehen bei, wie in der Krimkrise, oder sie aktivieren den Ukraine-Krieg, oder oder oder?