Ein Tunnel zur US-Botschaft

Eingetragen bei: Fundstücke | 0

von Uli Gellermann

Geheime TTIP-Akten für den Bundestag
Es muss ein Tunnel her. Vom Reichstag zur US-Botschaft. Der Tunnel darf nicht allzu hoch sein: Die Abgeordneten sollten schon angemessen kriechen müssen.
Laut wird „The Star-Spangled Banner“ durch die Röhre schallen, wenn die Abgeordneten einen Zugang zu den TTIP-Akten haben wollen, die, so erfuhr die deutsche Öffentlichkeit jüngst vom Bundestagspräsidenten Lammert, in der US-Botschaft am Brandenburger Tor unter Verschluss gehalten werden. Bisher sind es 139 Beamte aller Art, deren Namen keiner kennt, die in den Akten kramen dürfen. Aber bald dürfen die „Vertreter des ganzen Volkes“ auch mal reinschauen. Vielleicht… Weiter

Delphi

Eingetragen bei: Glosse der Woche | 0

Seit wann das Orakel von Delphi existierte, können uns die Altertumsforscher leider nicht genau sagen. Der Zeitpunkt der Übernahme des uralten griechischen Heiligtums durch den neuen Gott Apollon ist ebenfalls nicht mehr feststellbar. Im achten Jahrhundert vor Christus soll dann Pythia auf einem Dreifuß über einer Erdspalte gesessen und im Namen Apollons geweissagt haben. Was genau sie dabei eingenommen hat, ist unbekannt. Der Überlieferung nach stiegen aus der Erdspalte Dämpfe auf, die Pythia in einen Trancezustand versetzten, wodurch sie die Dinge klarer sehen konnte. Alle Politker und Heerführer Griechenlands, die nicht weiter wussten, gingen nach Delphi, um sich von Pythia Ratschläge geben zu lassen. Das Ende des Delphischen Orakels befahl der christliche Kaiser Theodosius I., der 391 nach Christus alle „heidnischen“ Orakelstätten des Oströmischen Reiches durch sein Edikt verbot. Weiter